Ganzheitlicher Check-Up

Weichen Stellen bevor etwas passiert…

… ich empfehle im Rahmen eines präventiven ganzheitlichen Check-Up regelmäßig zu überprüfen, wie Sie gesundheitlich aufgestellt sind. Ist Ihre Ernährung ausgewogen, haben Sie einen stressbedingt erhöhten Bedarf an wichtigen Nährstoffen oder gibt es familiäre Schwachstellen, bei denen es sinnvoll ist genauer hinzusehen? Genau da sind meine Ansatzpunkte und hier biete ich Ihnen meine Unterstützung an, damit Sie Ihre Gesundheit selbst in die Hand nehmen können.

 

Der ganzheitliche Check-Up besteht bei mir in der Regel aus zwei bis drei Terminen. Im ersten Termin wird eine ausführliche Anamnese unter ganzheitlichen Gesichtspunkten und eine ausführliche körperliche Untersuchung durchgeführt. Dafür plane ich eine Stunde Zeit ein. In diesem Gespräch wird alles Weitere festgelegt und es erfolgt im Anschluss eine Blutabnahme und ein Urinstatus. Beim zweiten Termin erfolgt ggf. ein Belastungs-EKG und weiterführende Untersuchungen. Die abschließende Besprechung aller erhobenen Befunde und ggf. Therapieoptionen erfolgt je nach Zeitaufwand am Ende des zweiten Termins oder in einem separaten dritten Termin.

 

Im Einzelnen biete ich Ihnen folgendes an:
– ausführliche Ganzkörperuntersuchung
– ausführliche Labordiagnostik
– Darmkrebsvorsorgeuntersuchung (Stuhltest)
– Urinstatus mit Sediment
– Ultraschalluntersuchung des Bauchraumes
– Ultraschalluntersuchung der Schilddrüse mit Elastographie von Schilddrüsenknoten
– Dopplersonographische Untersuchung der Halsgefäße
– 12 Kanal EKG
– Blutdruckmessung
– Belastungs-EKG
– Lungenfunktionsuntersuchung
– Überprüfung des Impfstatus

 

Gegebenenfalls:
– 24h Langzeit-EKG und Langzeit-Blutdruckmessung
– Atem- und/oder Bluttests auf Intoleranzen bzw. -allergien
– Hormonstatus (Stresshormone und/oder Sexualhormone)
– Darmfloraanalyse oder Mikrobiomanalyse
– Vitamin-, Mineral-, Aminosäure- und Fettsäurestatus
– Oxidative- und Nitrosative Belastung
– Mitochondriale Funktionstests
– Allergietests
– Immunstatus bei V.a. Immundefizite oder bei Tumorerkrankung
– Toxikologische Untersuchung bei V.a. Schwermetallbelastungen

 

Ich bitte Sie, zum ersten Termin nüchtern zu kommen.

 

Das heißt Sie sollten nicht Frühstücken oder etwas trinken, was fett-, zucker- oder kohlensäurehaltig ist. Sie dürfen Ihre morgendlichen Medikamente natürlich mit stillem Wasser zusammen einnehmen – bis auf Ihre Schilddrüsenmedikation (also kein L-Thyroxin). Eine Tasse Tee ohne Milch oder Zucker ist kein Problem – schwarzer Kaffee ohne alles geht natürlich auch.

 

Ich freue mich, Sie in meiner Praxis begrüßen zu dürfen.

 

Ihre

Nadja Mey